Viele Mediziner schreckten früher vor der Empfehlung von Krafttraining bei Herz- und Kreislauferkrankungen zurück. In den letzten Jahren hat sich das grundlegend verändert. Neue sportwissenschaftliche Erkenntnisse haben dazu geführt, dass Ärzte heute auch bei Bluthochdruck neben Ausdauertraining, Kraftsport „verordnen“. Aus gutem Grund:  Beide Trainingsmethoden verbessern die Herztätigkeit und können den Blutdruck senken. Ursache ist die Entstehung neuer Gefäße im Muskel. Zusätzlich erweitern sich die „alten“ Blutgefäße und lassen das Blut besser zirkulieren. Außerdem wird der Stoffwechsel aktiviert, was sich günstig auf den Blutzucker auswirkt.

Beide Trainingsarten wirken sich also gleichermaßen positiv auf die Lebensqualität aus. Bei Herz-Kreislaufproblemen sollten jedoch gerade Untrainierte anfangs mit moderatem Ausdauertraining beginnen und so ihre Grundkondition stärken. Nach einer gewissen Aufbauphase können Sie dann mit intensiveren Einheiten fortfahren.

Grundvoraussetzung ist eine professionelle Einweisung und Betreuung beim Training. Menschen mit Bluthochdruck beispielsweise müssen lernen, wie sie eine ungünstige Pressatmung und damit verbundene Blutdruckspitzen vermeiden! Eine genaue Einführung bei den Geräten sowie ein individuell auf Sie abgestimmter Trainingsplan für das Cardio-Training sind ebenfalls Basis jedes gesunden Trainings.

Auch in unseren Fachvorträgen zu den Themen richtiges Kraft-, Ausdauer und Beweglichkeitstraining erfahren Mitglieder von renommierten Experten aktuelle Neuigkeiten zu zahlreichen medizinischen Themen.

  • Fettreduzierung und Figurformung

  • Reduzierung von Cellulite

  • Optimale Hautstraffung und Gesichtskontierung

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Herz- und Kreislaufbeschwerden vorbeugen oder trotz Vorerkrankungen Ihr Herz mittels Training stärken können, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.
© Copyright - BEST FITNESS & GESUNDHEITSZENTRUM