Zwischen fünf und sieben Liter Blut bewegen sich pausenlos durch den Körper und versorgen ihn permanent mit den Dingen wie Sauerstoff oder Nährstoffen, die wir zum Leben brauchen. Verschiedene Faktoren eines negativen Lebensstils mit Bewegungsmangel, nährstoffarmer Ernährung und Stress führen dazu, dass sich an den Wänden der Blutgefäße Blutfette wie etwa Cholesterin ablagern, die die Blutbahnen verengen. Dann spricht man von Arteriosklerose, umgangssprachlich auch Arterienverkalkung genannt. Die Folgen können dramatisch sein. Das Tückische daran ist, dass man nichts spürt und keine Vorzeichen für die lebensbedrohenden Folgen wie Thrombosen, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungeninfarkt ausgemacht werden können.

Regelmäßiger Sport ist der beste Weg, Arteriosklerose zu vermeiden. Denn Bewegung und die richtigen Ernährung helfen dabei, die körpereigene Cholesterinproduktion zu regeln. Fälschlicherweise glauben viele, dass sie mit einer Reduktion von Fett ihren Cholesterinspiegel gut in den Griff bekommen. Das Problem sind jedoch die Kohlenhydrate. Da wir uns heute meist zu wenig bewegen, können die aufgenommenen Kohlenhydrate nicht verbrannt werden und wandern in den Kohlenhydrate-Speicher der Muskulatur. Der Rest wird in der Leber zu Fettsäuren umgewandelt und erhöht unsere Blutfettwerte.

Durch ein intensives Krafttraining jedoch gelingt es, hauptsächlich Kohlenhydrate zu verbrennen und in den 36 bis 40 Stunden Regenerationsphase nach dem Training vermehrt Fette. Die Blutfettwerte, das Gesamtcholesterin sowie Triglyceride (sogenannte Neutralfette) und das schädliche LDL-Cholesterin, das für die Verkalkung der Gefäße verantwortlich ist, werden gesenkt. Das eher schützende und damit vorteilhafte HDL-Cholesterin steigt hingegen bei sportlicher Betätigung. Wer regelmäßig trainiert und sich bewusst ernährt, kann also die Bildung von gefährlichen Plaques in den Gefäßen verhindern und sein Schlaganfall- oder Herzinfarkt-Risiko deutlich senken.

Wie Sie den Erfolgsfaktor Bewegung mit der richtigen Ernährung zusätzlich unterstützen, erfahren Sie von Ernährungsexperten in einem unserer Fachvorträge für Mitglieder.

© Copyright - BEST FITNESS & GESUNDHEITSZENTRUM