„Die Zeitspanne bis sich messbare Erfolge einstellen darf nicht länger als 2 Wochen sein!“

Martin Wirth, Geschäftsführer und Inhaber von BEST Fitness

Die Zeitspanne zwischen diesen drei Phasen jedes Trainings war früher oft lang. Zu lange für viele, die nach monotonen Stunden im Fitness-Studio ohne deutliche Fortschritte frustriert das Handtuch warfen. eGym hat das radikal geändert. Die Erfolgsrezepte dahinter nennen sich „trainingswirksamer Schwellenreiz“, „Periodisierung“ und permanentes „Biofeedback“. Nur wenn der Widerstand perfekt auf Sie eingestellt ist, trainieren Sie die Muskulatur effektiv.

Wie wichtig eine starke Muskulatur ist und dass diese eine wahre Heilkraft entfalten kann, haben Mediziner in den letzten Jahren entdeckt. Damit hat sich auch das Image des Krafttrainings radikal verändert. Heute weiß man, dass Muskeln wahre Apotheken im Körper sind, die heilende Stoffe in die Blutbahn aussenden, vor Rücken- und Gelenkschmerzen schützen sowie unterschiedlichen Leiden wie Herzprobleme, Diabetes, Osteoporose, Alzheimer und Depression in Schach halten können. Vorausgesetzt, man geht das Training richtig an.

  • Step 1 bei den eGym-Geräten ist daher die individuelle Kraftmessung. Jedes Gerät bestimmt Ihre Maximalkraft, definiert dadurch Ihren trainingswirksamen Schwellenreiz und speichert diesen für Sie ab. Auch muskuläre Dysbalancen werden so erkannt und durch das Training ausgeglichen. Sobald Sie sich mit Ihrem Armband bei dem Gerät anmelden, wird alles auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingestellt. Das bedeutet, die Geräte zeugen automatisch exakt jenen elektromagnetischen zu technischen Widerstand, der für Ihr Trainingsziel optimale Ergebnisse bringt.
  • Step 2 sind die persönlichen Einstellungen, also die Berücksichtigung von Arm- und Beinlängen, Oberkörperlänge, etc. Dies musste früher immer wieder aufs Neue manuell eingestellt werden. Bei BEST Fitness passiert das nach erstmaliger Einstellung durch unsere Fachtrainer bei jedem Training vollautomatisch. Das ist wichtig, weil hier typische Fehlerquellen schlummern, die Ihr Training massiv beeinträchtigen und sogar zu Fehlbelastungen der Muskulatur und Gelenken und damit zu Schmerzen führen können. Auch diese Parameter merkt sich der Chip in Ihrem Armband.
  • Die Bestimmung trainingszielabhängiger Faktoren wie individuelle Bewegungsgeschwindigkeit, Wiederholungszahl, Trainingsdauer und Pausenintervalle sind Step 3 auf Ihrem Weg zum effektiven Krafttraining. Diese definiert Ihr Trainer mit Hilfe der eGym Steuerung.

Damit haben Sie alle Grundeinstellungen – und zwar jedes Mal in Sekundenschnelle –  und können  mit dem maßgeschneiderten Trainingsprogramm loslegen.

Ohne Wartezeiten, denn das eGym Trainingsprinzip setzt sich aus vorher individuell definierten und sportwissenschaftlich erprobten Belastungs- und Pausenzeiten zusammen.

Nach jeder Übung wechselt jeder das Gerät in einer vorgegeben Reihenfolge. Selbst wenn jedes Gerät besetzt sein sollte, kommt es daher zu keinen Wartezeiten.

Hoch intensiv betreuter Bereich

Die digitalen, vollelektronischen und vernetzten eGym Fitnessgeräte bieten heute eine vollkommen neue Form der Betreuung und Selbstkontrolle. Ein großes Display an jedem Gerät gibt Ihnen ein permanentes Biofeedback über die Trainingsqualität, sodass Sie spielerisch und motiviert immer im sicheren und gleichzeitig effektivsten Bewegungsbereich bleiben. Mit Hilfe des Displays und der eGym Kurve werden Sie leicht verständlich durch die Übungen geführt, sodass Sie im Grunde nichts falsch machen können. Denn das Gerät zeigt Ihnen genau an, was Sie machen müssen und das Live-Feedback am Gerätedisplay kontrolliert alle entscheidenden Trainingsparameter.

Jedes Training wird protokolliert und die Daten in die persönliche Trainings-App eingespielt. Damit geben wir Ihnen und Ihrem Betreuer zusätzlich die Möglichkeit positiv auf das Training und den Trainingserfolg einzuwirken.

Da Sie bereits nach den ersten sechs Trainingseinheiten stärker geworden sind, bedeutet das, Sie müssen nachjustieren, um die Muskulatur weiterhin effektiv zu aktivieren, ansonsten droht die Stillstandsphase. Auch das passiert bei den eGym Geräten automatisch. Durch die Periodisierung zu Beginn Ihres Trainings wird Ihr persönlicher Trainingsplan bereits für die nächsten sechs Monate inklusive aller Kontrollpunkte, Zwischenmessungen, Ergänzungen und Erweiterungen erstellt und im System hinterlegt.  Um ein differenziertes, effektives und abwechslungsreiches Training zu ermöglichen greifen die Geräte auf 5 verschiedene Trainingsmethoden zurück. Auf herkömmlichen Fitnessgeräten können Sie nur mit einer Methode „regulär“ trainieren. Das bedeutet Sie bewegen ein konstantes Gewicht (z.B. 20 kg) hoch und wieder zurück. Dies führt jedoch schnell zu einem Gewöhnungseffekt der Muskulatur und damit stagnieren auch die Ergebnisse. Mit den eGym Geräten wird mit variablen Gewichten gearbeitet. Zum Beispiel ändert sich das Gewicht bei der „Negativmethode“ von 20 kg auf 27 kg am Umkehrpunkt der Bewegung. Dies führt zu unterschiedlichen Trainingsreizen an Muskulatur und Bindegewebe. Abhängig von Ihrem Trainingsziels werden weitere Methoden wie isokinetisch, adaptiv und explonic so kombiniert, sodass Sie Ihre Ziele schnellstmöglich erreichen.

Das Ergebnis ist ein sicheres und hocheffektives Krafttraining für schnelle, sichtbare Erfolge!

© Copyright - BEST FITNESS & GESUNDHEITSZENTRUM